Seitenanfang
Schriftzug Hautärzte-Papenburg.de

Hauptmenü

Sie sind hier: Start (Praxis) | Leistungen | Hautkrebsvorsorge

Hautkrebsvorsorge: Früherkennung und Aufklärung

Sprechzimmer Nummer 3 (Großes Bild in neuem Fenster)

Bei der Hautkrebsvorsorge wird die Haut auf pigmentierte und nicht pigmentierte Hautkrebsvorstufen und Hautkrebse untersucht.

Zu den häufigsten nicht pigmentierten Hautkrebsvorstufen zählen aktinische Keratosen der Kopfhaut, im Gesicht und an den Handrücken und Unterarmen. Diese aktinischen Keratosen lassen sich mit Kryotherapie, Laser oder mit der photodynamischen Therapie (siehe individuelle Gesundheitsleistung) entfernen Basalzellkrebse und die Stachelzellkrebse der Haut. Diese Hautkrebsformen neigen meist nicht zur Absiedlung von Tumorzellen und können durch operative Entfernung des Tumors im Gesunden geheilt werden.

Von größter Bedeutung ist jedoch die Früherkennung des schwarzen Hautkrebses, des malignen Melanoms, da dieser meist pigmentierte Hautkrebs zur Bildung von Tochtergeschwülsten neigt. Bei frühzeitiger Erkennung kann meist eine Heilung erzielt werden. Entscheidend ist daher die Aufklärung über individuelle Risikofaktoren des schwarzen Hautkrebses, dessen Häufigkeit in den letzten Jahren dramatisch zugenommen hat.

Eine Gesamtzahl von mehr als 50 Muttermalen (Nävi) und das Vorkommen atypischer, sog. dysplastischer Nävi gelten neben anderen individuellen Einflüssen als die wichtigsten Risikofaktoren für die Entwicklung des schwarzen Hautkrebses.

www.hautkrebs-schutz.de

www.hautkrebs-schutz.de (Großes Bild in neuem Fenster)

Viele Informationen zum Thema Hautkrebs, Schutz vor Hautkrebs und Sonne finden Interessierte, Patienten, Ärzte und Apotheken auf dem Internetauftritt www.hautkrebs-schutz.de.

Stand: 15.02.2013nach oben

Hautärzte
Papenburg

Hauptkanal links 79-81
26871 Papenburg

Telefon: 04961/9290–0
Fax: 04961/9290–21

anmeldung@hautaerzte-papenburg.de
Impressum | Datenschutz